Lively Colours

Rot hilft, sich im Wettbewerb zu behaupten, Blau und Grün helfen beim Nachdenken und der Problemlösung, Gelb ist sehr nützlich, um Energie und Aufmerksamkeit zu gewinnen, Braun steht für Ernsthaftigkeit und Zuverlässigkeit, und Schwarz ist im Bereich Eleganz und Verführung absolut unschlagbar. Es mag schwer zu glauben sein, aber in den vielen Situationen und Herausforderungen, denen jeder von uns in seinem täglichen Leben gegenübersteht, können Farben eine wichtige Rolle spielen und dabei helfen, das gewünschte Ergebnis zu erreichen, oder aber dabei entgegenwirken. Bei richtiger Anwendung können Farben unser Leben verbessern, uns dabei helfen, unsere Ziele zu erreichen und uns glücklicher machen.

Im Schatten einer Pergola

Das Zusammenspiel von Hintergrund- und Frontfarben kann die Wahrnehmung des Raumes völlig verändern: In einem Kontext, in dem die Wände mit Hintergrundfarben gestrichen sind, scheint die Umgebung größer zu sein, während warme und helle Frontfarben ein Gefühl der Annäherung und Stimulation hervorrufen.

Die Farbwahl kann auch für den Innen- und Außenbereich entscheidend sein. Neben allen bisherigen Überlegungen kommen hier auch die Konzepte der Hintergrundfarben (dunkle und matte Töne, ideal zur Tarnung) und der Frontfarben (hell und kontrastreich, die die Elemente hervorheben) ins Spiel. Befindet man sich beispielsweise in einem Raum, dessen Wände mit Hintergrundfarben gestrichen sind, so sieht der Raum größer aus, als er tatsächlich ist, während die warmen und hellen Frontfarben ein Gefühl der Annäherung und Stimulation hervorrufen. Daraus folgt, dass die Wahl der Farben, die zur Dekoration eines Gebäudes oder einer Einrichtung verwendet werden, mit dem Kontext, dem Verwendungszweck (z.B. Entspannung oder Arbeit) und dem Ziel verbunden sein muss, ein chromatisches Gleichgewicht und Komfort zu schaffen. In einem Raum mit grauen Wänden und Böden, der jedoch mit Tischen und Stühlen in leuchtenden Farben, also mit hoher Sättigung, ausgestattet ist, reduziert sich beispielsweise die visuelle Ermüdung und verbessert sich der räumliche Rhythmus, da ein Gefühl der Ordnung und eine ausgeprägte Harmonie zustande kommen. Die Forschung deutet darauf hin, dass eine farblose oder sogar einfarbige Umgebung bei den Probanden eine größere visuelle Anstrengung verursacht als eine mehrfarbige Umgebung; dazu kommt die Tatsache, dass einfarbige Umgebungen in der Lage sind, sogar ein bestimmtes Gefühl der psychologischen Unterdrückung hervorzurufen. Das muss beim chromatischen Gleichgewicht zwischen dem Inneren und dem Äußeren berücksichtigt werden. So ruft beispielsweise eine grüne Pergola, die an einem Haus mitten im Grau der Stadt befestigt ist, ein Gefühl der Distanz von der Stadt hervor und schafft eine wahrnehmbare Diskontinuität zwischen den zwei Farbtönen. Es ist daher wichtig, den von der visuellen Raumwahrnehmung abhängenden Komfort durch den sorgfältigen Einsatz von Farben und Farbkombinationen zu erhöhen, um die Qualität der visuellen Informationen und die Fähigkeit zur räumlichen Orientierung zu steigern.